Phil Heath- eine gottgegebene Genetik

Phil Heath- eine gottgegebene Genetik

Ein begabter Basketballer:

Der US-Amerikaner Phil Heath wurde 1979 in Seattle geboren. Schon seit dem Kindesalter an begeisterte sich der junge Phil für Basketball und begann in der High- School für die Schulmannschaft zu spielen, in der er schnell zum Führungsspieler aufstieg. Um seine Physis für den Ballsport zu verbessern fing er an neben dem Basketball im Kraftraum an Trainingseinheiten zu absolvieren. Sein Körper reagierte überdurchschnittlich gut auf das Krafttraining und so begann Heath sich immer mehr für das Bodybuilding zu interessieren und lernte viel über Training, Ernährung und Regeneration. 2003 versuchte er sich bei seinem ersten Bodybuilding Wettkampf, dem Rocky Mountain Northern Physique Committee Championship. Mit einem Körpergewicht von 87kg auf 175cm gewann er seinen ersten Titel. Er begann seinen Körper weiter aufzubauen und nahm 2005 an den NPC USA Championships teil, wo er den Sieg in der Schwergewichtsklasse und den Gesamtsieg machen konnte. Dadurch erhielt er seine Profilizenz und startete dadurch endgültig durch.

 

Phil Heaths Mr. Olympia Historie

2007 gewann er die New York Pro, im selben Jahr wurde er auf der Arnold Classic Fünfter. Ein Jahr später belegte er bereits den zweiten Platz bei der Arnold Classic und wurde als Newcomer bei seinem ersten Mr. Olympia Auftritt Dritter. Nach einem fünften Platz 2009 und einem zweiten Platz 2010 gewann Heath schließlich den Mr. Olympia Wettkampf im Jahr 2011 gegen Jay Cutler. Bis 2017 dominierte er den Wettkampf, was ihn mit sieben Siegen auf denselben Platz wie Arnold Schwarzenegger hob was Mr. Olympia Titel anbelangt. 2018 wurde er von Shawn Rhoden geschlagen, 2019 nahm er nicht am Mr. Olympia teil und 2020 rangierte er auf dem dritten Platz. In Wettkampfform wiegt Heath auf 175cm in ungefähr 110kg.

 

Phil Heath Training und Ernährung

 

Heaths Split- Trainingssystem sieht folgendermaßen aus:

Montag: Beine

Dienstag: Brust und Trizeps

Mittwoch: Pause

Donnerstag: Rücken und Bizeps

Freitag: Schultern und Trapez

Samstag: Cardio

Sonntag: Pause

 

Phil Heath konsumiert normalerweise acht Mahlzeiten pro Tag, um ihm die Energie und Kalorienmenge zu liefern die er benötigt, um mit hoher Intensität zu trainieren. Zusätzlich genießt er einige Protein-Shakes sowie eine Vielzahl von Vitaminen und Nahrungsergänzungsmitteln am Tag.

 

Zurück zum Leitartikel

Schreibe einen Kommentar