Larry Scott- der erste Mr. Olympia

Larry Scott- der erste Mr. Olympia

Eine kurze und sehr knackige Karriere:

Auch Larry Scott lebte den amerikanischen Bodybuilding Traum. Legenden zufolge begann er seine Trainingskarriere kurios: Er fischte in seiner Jugendzeit ein Bodybuilding Magazin aus einer Müllhalde. Dieses faszinierte ihn so sehr, dass er im Alter von 16 Jahren mit dem Bodybuilding Training begann. Er trainierte im Hinterhof des Hauses, wo er schon erste Fortschritte an seinem Körper erlangen konnte. 1959, im Alter von 20 Jahren gewann er seinen ersten Wettkampf, den Mr. Idaho. Es zog ihn ins warme Kalifornien, von dort aus konnte er weitere Erfolge feiern. 1964 wurde er Mr. Universe, 1965 und 1966 Mr. Olympia. 1965 fand der erste Mr. Olympia aller Zeiten statt, weshalb Larry Scott dadurch einen Legenden Status erhielt. Nach 8 Jahren im Profibodybuilding beendete der 28- jährige Scott seine Karriere mit der Begründung, dass er alles Erdenkliche im Profisport erreicht habe. Dennoch trieb es ihn Ende der 80er Jahre in ein Comeback, was aber scheiterte. Viele Experten meinen bis heute, dass Scott seine Karriere zu schnell beendete.

Larry Scotts Trainingssystem für den Erfolg

Scotts Trainingssystem ähnelte sehr dem von Steve Reeves. Die Muskelpartien wurden noch nicht nach Tagen aufgeteilt, man trainierte an jedem Trainingstag den gesamten Körper mit schweren Grundübungen und zusätzlich ein paar Isolationsübungen. Scott trainierte drei Mal in der Woche, was nicht viel ist, auch er sah die Regeneration als entscheidendes Kriterium für den Muskelaufbau an. Scotts Zeit war gleichzeitig auch die Zeit, in der anabole Steroide in leichten Dosen für den Bodybuilding Sport erstmalig standardmäßig eingesetzt wurden. Dadurch wurden noch gewaltigere Körper erschaffen.

Bis heute ist Larry Scott für seinen unglaublichen Bizeps bekannt, den er durch ein kleines Geheimnis so gewaltig wachsen ließ. Nein, das Geheimnis war nicht Testosteron, es waren spezielle Bizeps- Curls, die heute den Namen Scott- Curls tragen. Dazu werden die Oberarme auf eine schräge Ablage gelegt und dann entweder mit zwei Kurzhanteln oder einer SZ- Stange der Bizeps demoliert. Auch ich kann diese Übung sehr empfehlen, da man den Bizeps in einem super Winkel hat und ihn auch gut isolieren kann.

Larry Scott 1965

Ernährung ist der Schlüssel

Was die Lebensmittel betraf, sind auch hier wieder Parallelen zu der Ernährung von anderen Bodybuildern dieser Zeit zu ziehen: Larry Scott aß hochwertige Lebensmittel wie Fisch, Milchprodukte, Eier und Berge von Fleisch. Interessanterweise reduzierte Scott Kohlenhydrate und zog seine Energie lieber au

s viel hochwertigen Fetten. Zudem konsumierte er schon mehr Proteinshakes, anders als es beispielsweise noch in den 50ern üblich war.

 

Larry Scott wurde in Dutzenden Bodybuilding Magazinen abgebildet, überdies wollte er jedoch nicht mehr in die Medienrichtung wie in die Filmbranche gehen.

Zurück zum Leitartikel

 

Schreibe einen Kommentar